Ausquartiert: Motorola gibt IT-Infrastruktur ab

Management

Millionenauftrag für CSC

Der IT-Dienstleister Computer Sciences (CSC) hat für die nächsten zehn Jahre Motorolas weltweite IT-Infrastruktur übernommen. Der Mobilfunknetzausrüster und Halbleiterhersteller investiert mehr als 1,6 Milliarden Dollar in den Auftrag, heißt es in einer Mitteilung.

Das Abkommen soll bereits zum 1. Mai in Kraft treten und schließe außerdem die Übernahme von 1300 Mitarbeitern ein. CSC kümmert sich demnach um die weltweite Desktop- und Computertechnik von Motorola, insbesondere um dessen Help-Desk- und Netzwerk-Aktivitäten. Motorola verspricht sich von dem Geschäft mehr Effizienz und Kosteneinsparungen sowie höhere Sicherheitsstandards.