Durchhalten hat sich gelohnt: Mehr Luft auf dem Online-Markt

Management

Überlebende profitieren von geschrumpfter Konkurrenz

Der Online-Handel in Deutschland hat deutlich abgespeckt. Rund 70 Prozent der Internetgeschäfte sind nach Angaben des deutschen Multimedia-Verbands DMMV in den vergangenen Jahren untergegangen.

Wegen mangelnder Kundenzahlen hätten viele Online-Anbieter ihre Geschäfte einstellen müssen. Vor allem kleinere Unternehmen scheiterten demnach an der Logistik.

Nach einem Überlebenskampf vor allem im vergangenen Jahr gehe es den Übriggebliebenen jetzt zunehmend besser, so der Branchenverband. Nach Schätzungen des Einzelhandelsverbands HDE wird der Online-Umsatz in diesem Jahr zum ersten Mal die Marke von 10 Millionen Euro überschreiten.

“Während der klassische Einzelhandel über sinkende Verkaufzahlen stöhnt, sichern sich virtuelle Warenhäuser immer mehr vom Kuchen”, berichtet E-Commerce Experte Olaf Roik. Neben Amazon gehören auch Karstadt, Quelle und Otto-Versand inzwischen zu den größten Online-Anbietern.