Sun stopft seine Entwickler in Partnerprogramm

Management

One size fits all?

Sun Microsystems baut sich weiter um. Nun sollen die Partnerprogramme vereinheitlicht werden. So sind fortan die über drei Millionen Mitglieder der Entwicklergemeinschaft Sun Developer Connection (SDC) Teil des Partnerprogramms ‘Sun iForce’. Die Reorganisation fasst somit sämtliche Partnerprogramme als Teil der übergreifenden Initiative Sun iForce unter einem einheitlichen Banner zusammen.

Das Partnerprogramm wurde ursprünglich entwickelt, um Partnerunternehmen die benötigten Werkzeuge sowie Entwicklungs- und Marketing-Ressourcen zur Verfügung zu stellen und den Informationsfluss zu verbessern. Nun soll es leistungsoptimierter sein und mehr Gewinn abwerfen.

“Dies ist ein wichtiger Meilenstein für Sun Microsystems”, bewertet Nicole Gallant, Managerin für den Bereich Software Strategic Alliances Research bei IDC, die Restrukturierung. “Die Konsolidierung der Partner-Aktivitäten unter dem Dach des iForce Programms wird die Produktentwicklung auf Basis von Sun-Technologie weiter vorantreiben sowie die Zusammenarbeit der gesamten Partner-Community inklusive der Entwickler- und Reseller-Partner entscheidend erhöhen.”

Stuart Wells, Senior Vice President im Market Development bei Sun, unterstreicht: “Seit mehr als 20 Jahren lebt Sun ein strategisches Partnermodell, das maßgeblich zur Entwicklung und Bereitstellung flexibler, offener und auf Standards basierender Kundenlösungen beiträgt.”