Ebay erobert Old Economy

Management

Fiese Gebrauchtwagenhändler werden virtuell fies

Die Online-Auktionsplattform Ebay hat in den USA den Gebrauchtwagenmarkt neu aufgerollt. Das erfolgreiche Dotcom-Unternehmen hat den Spezialanbieter Carad.com aufgekauft und holt sich damit spezielle Web-Applikationen ins Haus, die sich vor allem an Autohändler richten.

Damit werde der Online-Vertrieb von gebrauchten Fahrzeugen für die Händler attraktiver, so die Hoffnung bei Ebay. Über Auktionen von Privat oder von Händlern wurden schon im vergangenen Jahr Autos und Autoteile im Gesamtwert von 3 Milliarden Dollar umgesetzt.

In Zukunft wird Ebay auch mit Kelley Blue Book zusammenarbeiten, dem Gegenstück zur deutschen Schwacke-Liste. Kelley liefert Richtpreise für gebrauchter KFZ. Ebay will auch über diesen Weg den Kundenkreis noch einmal deutlich erweitern.