Online bestellt – und der Roboter packt die Pillen ab

Management

Versandapotheken in den USA stellen auf Automatisierung um

In den USA haben Online-Apotheken bis zum vergangenen Herbst bereits einen Marktanteil von 12,5 Prozent erreicht. Während in Europa noch heftig über die Gefahren für Patienten und die Auswirkungen auf die Ladenapotheke diskutiert wird, wickeln die größten Versandhändler in den Vereinigten Staaten ihre Medikamentenverpackung bereits automatisiert ab.

Angesichts von möglicherweise lebensbedrohlichen Verwechslungen der Roboter wird nun darüber gestritten, wie gut Apotheker und Pharmazeuten den Versand von bestellten Arzneien noch überwachen können. Die Fehlerquote liege bei nur 3 von 1 Million Medikamentenpäckchen, heißt es etwa bei Medco Health.

Zwischen September 2001 und September 2002 ist der Markt für den Online-Versand von Medikamenten in den USA um 21,4 Prozent gewachsen, so die offizielle Statistik. Allerdings werden Arzneien vor allem in den ländlichen Regionen Amerikas schon seit Jahrzehnten per Post verschickt. Durch die immer älter werdende Bevölkerung und die zunehmenden chronischen Beschwerden wie etwa Diabetes hat die Nachfrage in den vergangenen Jahren besonders stark zugenommen.