Internetportal stellt sich dem Online-Verbraucherschutz

Management

… und will Transparenz in den Dschungel Internet bringen

Unter online-verbraucherschutz.org sollen sich missverstandene und entnervte Nutzer aus Privat- und Geschäftwelt künftig über ihre Rechte bei Online-Einkauf und Datenverkehr informieren. Der Verein Verbraucherschutz online sah offensichtlich Bedarf für eine solche Einrichtung.

Taktisch geschickt ist aber die Platzierung eines solchen gemeinnützigen Angebotes kurz vor dem Weihnachts-Endrummel. Gerade wegen Fragen zum Rückgaberecht dürften sich zwischen den Feiertagen die Zugriffe häufen.

Vereinsleiter Florian Meir geht es um Informationen “von Verbrauchern für Verbraucher”. Diese sollen von “kompetenten Fachleuten” gefiltert oder berichtigt als Orientierungshilfe für Nutzer gelten und “die Akzeptanz des Internet als Handelsplattform” erhöhen.