Karstadt Quelle: Erfolg mit Internet-Einkauf

Management

Die Online-Aktivitäten werden weiter ausgebaut

Der Versandhandelskonzern Karstadt Quelle setzt beim Einkauf verstärkt auf das Internet. Nach Angaben des Unternehmens habe man schon im abgelaufenen Jahr die Einkaufspreise dank der Online-Beschaffung um durchschnittlich 10 Prozent im Vergleich zum Vorjahr senken können. Grund genug für Karstadt Quelle, auch 2003 die Einkaufsaktivitäten so weit wie möglich online zu erledigen.

Die jüngste Weiterentwicklung des Konzepts: Auch das Einkaufsbüro in Südkorea wurde an den allgemeinen Karstadt-Internetmarktplatz angeschlossen. Damit, so heißt es aus dem Konzern, könne jetzt die gesamte Textilbeschaffung sowie der Einkauf einiger anderer Produkte in Asien online abgewickelt werden.

Nun steht Europa auf dem Programm des Versandhauses – die dortigen E-Business-Aktivitäten sollen ausgeweitet werden. Schon bald will Karstadt Quelle bis zu 30 Prozent seines gesamten Beschaffungsvolumens über elektronische Marktplätze abwickeln.