Freenet will sich Mobilcom-Festnetz angeln

Management

Angeblich glühen die Drähte …

Der Internet-Serciveprovider Freenet will möglicherweise die Festnetzsparte der angeschlagenen Mobilcom übernehmen. Das mache Sinn, weil Freenet das Netz als größter Kunde ohnehin zu 90 Prozent auslaste, so Freenet-Vorstandschef Eckart Spoerr.

Mobilcom hält derzeit 76 Prozent an Freenet. Spoerr sagte in Zeitungsinterviews, Mobilcom werde sich in naher Zukunft von den Anteilen trennen müssen, um sich zu entschulden. Allerdings hat auch der TK-Dienstleister 3U Telecom Interesse angemeldet.

Spoerr kündigte an, nach einer Übernahme rund 35 Millionen Euro in das Netz zu investieren. Freenet wäre damit der drittgrößte Netzbetreiber nach Telekom und Arcor, einer Vodafone-Tochter.