In eigener Sache: silicon.de startet mit neuen Investoren durch

E-GovernmentManagementRegulierung

Das Informationsnetzwerk für IT-Profis bleibt der Branche erhalten

Die Zeit der Ungewissheit ist vorbei, die Zukunft von silicon.de ist nach einem gelungenen Management-Buyout und der Rekrutierung neuer Investoren gesichert. Der Online-Informationsdienst für IT-Profis wird nunmehr von der silicon.de GmbH herausgegeben. Die Auffanggesellschaft wird vom bisherigen Management-Team geführt und übernimmt den Betrieb mit Wirkung zum 1. November.

Nach dem Verkauf der britischen Schwesterpublikation silicon.com an CNet Networks und der Schließung der Muttergesellschaft Silicon Media Group Ltd. in London musste die bisherige Herausgebergesellschaft von silicon.de, die NMTV GmbH, im August ein Insolvenzverfahren beantragen.

Trotz des schwierigen Investitionsklimas gelang es dem Management von silicon.de, neue Partner für eine Auffanggesellschaft zu gewinnen. Der Übergang des Betriebs von silicon.de in die Auffanggesellschaft ist fließend vonstatten gegangen. Als nächstes wird der Dienst auf eine neue technische Plattform gestellt, um Ihnen den zuvor gewohnten Funktionsumfang bieten zu können.