Bertelsmann gibt CD-Now an Amazon ab

E-GovernmentManagementRegulierung

Verstecktes Online-Engagement in unerwarteter Richtung

Der deutsche Medienkonzern Bertelsmann, der erst vor kurzem sein Online-Engagement mit Pauken und Trompeten begraben hat, spinnt nun doch wieder E-Commerce-Fäden. Konkurrent Amazon soll in Zukunft für Bertelsmann die Website des Musikanbieters CD-Now betreiben.

Den Musikhändler hatte Bertelsmann erst vor gut zwei Jahren aufgekauft. Damals hatte das Unternehmen stolze 117 Millionen Dollar gekostet.

Gründliche Einschnitte gehen für die Crew aus Philadelphia mit diesem Schritt einher. So musste der Dienst schon in der vergangenen Woche der Fangemeinde das Ende seiner siebenjährigen Musik-Nachrichtensite ankündigen. Die 33 bislang auch für Bertelsmann tätigen Mitarbeiter der Filiale in Fort Washington müssen ebenfalls gehen.

CD-Now soll aber nicht abgestoßen sondern weiter genutzt werden – zwar exklusiv für Bertelsmann-Belange, aber immerhin. Der eigene Musikverlag BMG Music Services soll durch die Website beworben werden.