Trotz Weihnachten! Nokia senkt Umsatzerwartung

E-GovernmentManagementRegulierung

Gewinn soll trotzdem stabil bleiben

Der finnische Mobilfunk-Konzern Nokia hat seine Umsatzprognose für das 4. Quartal gesenkt – die bisherige Gewinnerwartung aber bestätigt. Als weltweit klar dominierender Marktführer bei Mobiltelefonen teilte Nokia in einer “Halbzeitprognose” des laufenden Quartals mit, man erwarte den Proforma-Gewinn je Aktie in einer Spanne von 0,23 bis 0,25 Euro und für das Gesamtjahr zwischen 0,79 bis 0,81 Euro.

Beim Umsatz rechnet Nokia für die letzten drei Monate des Jahres mit 8,8 bis 9 Milliarden Euro gegenüber bisher vorhergesagten 8,9 bis 9,2 Milliarden Euro. Wie es hieß, seien “sichtliche Steigerungen der Marktanteile” gegenüber dem 3. Quartal realistisch. Nokia will seinen Weltmarktanteil bei Handys von 37 auf 40 Prozent ausbauen.