Infineon stellt Standort Deutschland in Frage

E-GovernmentManagementRegulierung

Die Diskussion gab’s vor fünf Jahren schon mal – unter Kohl

Beim Halbleiter-Spezialist Infineon gibt es offenbar Überlegungen, den Abgabenbelastungen in der Bundesrepublik zu entfliehen. Vorstandschef Ulrich Schumacher sagte in München, Konkurrenten müssten oft nur halb so viele Steuern zahlen wie Infineon.

Das sei nicht akzeptabel. Deshalb werde “nichts ausgeschlossen”. Infineon habe Vorbehalte gegenüber Investitionen in der Bundesrepublik. Als Beispiel für die aus seiner Sicht verfehlte Steuerpolitik der Bundesregierung nannte Schumacher unter anderem die Begrenzung der Verlustvorträge.