Systems 2003: Mit neuem Outfit gegen die Krise

E-GovernmentManagementRegulierung

Nach dem Besucherschwund wird die Messeleitung kreativ

Nach der mageren Bilanz der Systems 2002 wollen die Veranstalter die Messe nun mit einem neuen Konzept aufpeppen. Vor allem der Mittelstand solle verstärkt angesprochen werden, erklärte Messe-Geschäftsführer Klaus Dittrich. Zudem solle die Systems 2003 auch zur Plattform der IT-Branche in den EU-Betrittsländern werden. Ein weiterer Schwerpunkte sollen die Neuen Medien werden.

Damit will die Messe München verhindern, dass die Systems 2003 ein ähnlicher Flop wird wie in diesem Jahr. Heuer waren die Besucherzahlen um ganze 36 Prozent eingebrochen, der Umsatz hatte sich von 271 auf nur mehr 218 Millionen Euro verringert.

Zahlreiche Foren sollen nun bei der nächsten Systems dafür sorgen, dass das Publikum nicht erneut ausbleibt. Dittrich setzt dabei auf Themen wie IT-Sicherheit und mobile Kommunikation. Den Mittelstand will die Messe-Geschäftsführung mit dem Forum “Mittelstand und ERP/CRM” in die Hallen locken.