Tiscali wieder im Kaufrausch

E-GovernmentManagementRegulierung

Strategie: Marktstellung stabilisieren

Tiscali kauft wieder: Der europaweit aufgestellte Internet-Serviceprovider hat für fast 10 Millionen Euro den spanischen Anbieter Airtelnet gekauft. Mit der Transaktion hofft Tiscali, seine Position zu stärken. Airtelnet verzeichnet derzeit rund 100 000 Kunden.

Tiscali gilt auf dem europäischen Markt als Nummer zwei hinter der deutschen T-Online und deren Auslandstöchtern. Aufgefallen waren die Italiener vor allem durch ihre aggressive Kaufstrategie. Mit der Übernahme von Unternehmen wie Surf-Eu und Planet-Interkom hatte Tiscali seine Marktanteile stetig vergrößert.

Nach einem turbulenten Jahr 2002 scheint es Tiscali jetzt finanziell wieder etwas besser zu gehen. Nach größeren Fehlbeträgen und drastischen Kunden-Verlusten wurde spekuliert, ob die France-Télécom-Tochter Wanadoo oder auch T-Online das Unternehmen schlucken könnten.