Sony-Schock: Gewinn eingebrochen, Aktie abgestürzt

E-GovernmentManagementRegulierung

Nachfrage unerwartet schwach

Die asiatische IT-Industrie steht unter Schock: Der Sony-Konzern hat Zum Abschluss seines Geschäftsjahres einen Gewinn ausgewiesen, der um ein Drittel unter dem des Vorjahres liegt. Das schlechteste Ergebnis seit neun Jahren hat Sonys Aktienkurs seit Freitag um 27 Prozent nach unten geschickt.

Damit wurde ein Firmenwert von umgerechnet rund 6,9 Milliarden Euro vernichtet. Eigentlich wollte Sony sein Geschäftsjahr Ende März mit einem Gewinn von 180 Milliarden Yen (ca. 1,36 Milliarden Euro) abschließen. Jetzt sind es nur 115,5 Milliarden.

Gerade wegen seiner Erfolge mit Consumer-Produkten wie Spielekonsolen galt Sony bisher als sicherer Hafen für Anleger – und als starker Kunde für Halbleiter. Vor allem die zahlreichen Zulieferer dürften unter dem unerwarteten Einbruch bei Sony leiden.