Politikverdrossenheit hemmt ITK-Wachstum

E-GovernmentManagementRegulierung

Verband redet von Branchenerholung – bald, bald …

Die Politik ist das größte Markthemmnis der Informations- und Telekommunikationsbranche. Dieser Meinung sind nach einer aktuellen Umfrage des Industrieverbandes Bitkom unter seinen Mitgliedern fast 65 Prozent dieser in Deutschland tätigen ITK-Unternehmen. Damit hat sich die “Politikverdrossenheit” in diesem Bereich seit 2001 mehr als vervierfacht. Vor zwei Jahren lag dieser Wert bei 15 Prozent.

Weitere Hemmnisse für den Sektor sei der Umfrage zufolge die anhaltend schwache Inlands-Nachfrage. Fast 60 Prozent der Befragten beklagten dies. Während die Mehrzahl der Unternehmen im ersten Quartal 2003 ein gegenüber dem Vorjahreszeitraum gestiegenes Exportgeschäft verbuchen konnte, stagnierten die Inlandsumsätze im gleichen Zeitraum.

Dennoch rechnet knapp die Hälfte der Unternehmen im Jahr 2003 mit einem leichten Umsatzwachstum. Jeder vierte Anbieter geht zumindest von einem stabilen Geschäft auf Vorjahresniveau aus. Nur 27 Prozent der Unternehmen sehen noch kein Ende des Abwärtstrends und stellen sich auf fallende Umsätze ein. Doch auch der Bitkom zeigt sich zuversichtlich oder auch nur zweckoptimistisch, und geht von einer allmählichen Erholung des ITK-Marktes aus.