Mobilcom: Schmidt-Kritiker rückt in Führungsspitze auf

E-GovernmentManagementRegulierung

Hoher Verlust vermutet

Die Büdelsdorfer Mobilcom hat nach einem Bericht der Financial Times Deutschland einen zweiten Vorstand ernannt, der heute die Arbeit aufnimmt: Ulrich Kalthoff, bisher Personalchef und Aufsichtsrat. Nachdem Gründer Gerhard Schmid das Unternehmen wegen des Streits mit dem Großaktionär France Telecom und dubiosen Aktiengeschäften verlassen musste, hatte Finanzchef Thorsten Grenz Mobilcom alleine geführt.

Dieser bemüht sich, durch Beteiligungsverkäufe und den Aufschub bei der UMTS-Einführung, die Kosten zu drücken. Mobilcom soll im zweiten Quartal im Mobilfunk einen operativen Verlust von 70 Millionen Euro gemacht haben, heißt es.