SAP SI kürzt mehr Arbeitsplätze als geplant

E-GovernmentManagementRegulierung

Fast 10 Prozent aller Stellen stehen auf der Abschussliste

Sas Software-Beratungshaus SAP SI streicht nun doch mehr Stellen als angekündigt. Bis Ende des Jahres solle die Zahl der Arbeitsplätze um gut 150 auf 1680 reduziert werden, heißt es aus dem Unternehmen.

Begründet wird dies mit den schwachen Marktaussichten. Der Consulter sieht auch für das erste Halbjahr 2003 keine grundlegende konjunkturelle Erholung mit positiven Auswirkungen für den IT-Services-Markt. Um die eigene Handlungsfähigkeit weiter zu stärken, wird SAP SI seine Kapazitäten in einzelnen Bereichen der Nachfrage anpassen. “Trotz der erneuten Restrukturierungsmaßnahmen halten wir jedoch an unseren Zielen für das Geschäftsjahr 2002 fest”, sagte Bernd Michael Rumpf, der Vorstandschef des Unternehmens.