Bewerber tänzeln um die Mobilcom

E-GovernmentManagementRegulierung

Gerüchte um Hutchison-Einstieg

Der Niedergang Mobilcoms ruft immer mehr Interessenten an dessen Hinterlassenschaften auf den Plan. Jüngster Bewerber um das Mobilfunk-Erbe Mobilcoms ist das Hongkonger Telekom-Unternehmen Hutchison Whampoa. Der Konkurrent beobachte die Entwicklungen und sei möglicherweise an einer Übernahme interessiert, so die jüngsten Informationen. Zwar dementierte Hutchison umgehend derartige Berichte, doch halten sich die Gerüchte weiter.

Bei einem Schuldenerlass könne eine sanierte Mobilcom mit einem Partner den derzeit eingefrorenen UMTS-Aufbau Mitte 2003 wieder aufnehmen, übte sich Unternehmenschef unterdessen Thorsten Grenz in Optimusmus.

Laut der Welt am Sonntag ist auch das im schleswig-holsteinischen Elmshorn ansässige Telekommunikationsunternehmens Talkline an dem krisengeschüttelten Büdelsdorfer Unternehmen interessiert. Talkline-Chef Henning Vest sagte dem Blatt, seine Firma habe “ganz sicher” Interesse am Kundenstamm des Konkurrenten. Das Büdelsdorfer Unternehmen bediene 4,7 Millionen Kunden, davon etwa zwei Millionen mit festen Verträgen. Talkline wiederum habe bislang 1,6 Millionen Kunden.