Dell erhöht Umsatzziel

E-GovernmentManagementRegulierung

Geschäftsstrategie macht sich bezahlt

Entgegen dem derzeitigen Trend hat der weltgrößte Computerhersteller, der US-Konzern Dell, seine Umsatzprognose angehoben. Wie das Unternehmen Analysten mitteilte, gehe man für das laufende dritte Quartal von einem Umsatz in Höhe von 9,1 Milliarden Dollar aus. Das bedeutet ein Plus von 22 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Der Gewinn werde bei 545 Millionen Dollar oder 21 Cent je Aktie liegen, heißt es aus dem Unternehmen.

Dell begründet seine neue Umsatzprognose insbesondere mit höheren Auslieferungen von Computerservern und Datenspeicher-Systemen. Anzeichen einer Erholung in der gesamten Branche sieht der Konzern allerdings nicht.

Mit dem Geschäftsmodell, Produkte auf Anfrage zu fertigen, geht Dell aus dem anhaltenden Preiskrieg in der Computerbranche als Sieger hervor. Sinkende Preise für die einzelnen PC-Bestandteile kommen dieser Strategie ebenfalls entgegen.