NEC steigt in Voice-over-IP ein

E-GovernmentManagementRegulierung

Und schon wieder machen’s die Japaner vor …

Voice-over-IP, oder Internet-Telefonie, scheint in Japan vor einem kleineren Durchbruch zu stehen. Jetzt hat sogar der Hardwarehersteller NEC angekündigt, noch vor Jahresende einen entsprechenden Dienst anzubieten.

Den Kunden soll dazu ein Adapter angeboten werden, der zusätzlich zum herkömmlichen Telefonapparat eingesetzt werden soll. Spezielle IP-Telefone sollen demnach nicht notwendig sein.

Die japanischen TK-Konzerne NTT und KDDI hatten schon zuvor ähnliche Projekte angekündigt. Neben einer komfortablen Nutzung eines persönlichen Nummernverzeichnisses dürften für die Kunden niedrigere Verbindungsgebühren ausschlaggebend sein.