Vodafone-Cegetel-Deal ist perfekt

E-GovernmentManagementRegulierung

Der britische Konzern wird in Frankreich aktiv

Der britische Mobilfunkkonzern Vodafone hat die Mehrheit am französischen Anbieter Cegetel übernommen. Nach Angaben des Unternehmens betrug der Kaufpreis insgesamt mehr als 6 Milliarden Euro. Damit hält Vodafone nun 41 Prozent an Cegetel. Zusammen mit dem bisherigen Anteil der Briten in Höhe von 15 Prozent ergibt sich eine Mehrheit von 56 Prozent.

Damit ist der Appetit von Vodafone aber offenbar noch nicht befriedigt. Der Konzern hat dem französischen Unternehmen Vivendi Universal ein Angebot in Höhe von knapp 7 Milliarden Euro für dessen Beteiligung an Cegetel gemacht.