Trierer Telematiker bewerben sich um .eu-Registry

E-GovernmentManagementRegulierung

unabhängig und zentral gelegen …

Kurz vor Ende der Bewerbungsfrist hat sich auch das Trierer Institut für Telematik für die Verwaltung der Top-Level-Domain (TLD) .eu bei der EU-Kommission in Brüssel beworben. Die TLD soll ab dem kommenden Jahr Bürgern und Unternehmen aus den Mitgliedsländern der Union zur Verfügung stehen.

Ausschlaggebend könnten Unabhängigkeit und Gemeinnützigkeit des Instituts sein, meinte dessen Direktor Christoph Meinel in Trier. Außerdem verfüge die Einrichtung unter Aufsicht des Fraunhofer Instituts über ein eigenes Trust-Center und könne so notarielle Funktionen übernehmen.

Wichtigstes Ziel sei es, eine “spekulative und missbräuchliche Eintragung” von .eu-Domainnamen von vornherein zu unterbinden, so Meinel. Auch gelte es, eng mit der ICANN (Internet Corporation for Assigned Names and Numbers) zusammen zu arbeiten. Welche Einrichtung den Zuschlag für .eu erhält, soll in den kommenden Wochen entschieden werden.