Intranet revolutioniert Arbeit der Verkehrsbetriebe Duisburg

Management

Ausbau zum Mitarbeiter-Portal abgeschlossen. Akzeptanz durch einfachen Zugang

Keine Schwarzen Bretter mehr bei den Duisburger Versorgungs- und Verkehrsbetrieben (DVV): Das Unternehmen hat sein Intranet für 2700 der insgesamt 4000 Beschäftigten erfolgreich eingerichtet und jetzt gestartet. Dafür hat die DVV zu einem Enterprise Content Management System des mittelständischen Anbieters Innovation Gate gegriffen.
Die Entscheidung für das Produkt “Webgate Anywhere” beschreibt Nicholas Exner, bei der DVV Verantwortlicher für die Anwendungsentwicklung: “Die billigste Lösung war dabei leider nicht die beste; das CMS von Innovation Gate wählten wir aufgrund seiner flexiblen Layout- sowie seiner Java-basierten Integrationsmöglichkeiten.”

Schließlich sei es darum gegangen, eine Lösung auf der vorhandenen Lotus Domino-Struktur zu bauen. Exner suchte eine Alternative zu Domino als Webserver. Dies, wenn möglich, mit der Perspektive für die künftige Einbindung von relationalen Datenbanken, Web-Services und Anwendungen wie SAP.

Das System soll im zweiten Halbjahr 2003 auch den Zugriff auf personalisierte Seiten erlauben, für 2004 ist mit der Integration von SAP- oder MS Office-Anwendungen der endgültige Ausbau zum Portal geplant. Die Lösung ist derzeit bei PC-Arbeitsplätzen über dieses Zugangsgerät gewährleistet, technische Mitarbeiter bekamen einen Zugriff per Access Point eingerichtet.