Der PC-Markt räkelt sich

CloudEnterpriseServer

Der PC-Markt scheint wiedererwacht: Erstmals seit der allgemeinen Wirtschaftsflaute hat der Absatz im vergangene Quartal weltweit um 10 Prozent zugelegt.

Der PC-Markt scheint wiedererwacht: Erstmals seit der allgemeinen Wirtschaftsflaute hat der Absatz im vergangene Quartal weltweit um 10 Prozent zugelegt. In Europa registrierten die Gartner-Analysten sogar 13 Prozent Wachstum. Seit dem Jahr 2000 sind das erstmals wieder zweistellige Wachstumsraten.
Hauptantrieb für die Entwicklung sei eine höher als erwartete Nachfrage von Business-Rechnern. Vor allem neue Laptops und der niedrige Dollar-Kurs haben nach Angaben von Gartner für zusätzliche Investitionen gesorgt. Aber auch im Endverbrauchergeschäft seien mehr mobile Rechner verkauft worden als erwartet, heißt es.

Marktführer ist weiterhin HP vor Dell und Fujitsu-Siemens. Dell und auch Acer können sich bei der verkauften Stückzahl am stärksten steigern. Auch IBM schneidet sehr gut ab und drehte den negativen Trend um, den der Hersteller in den letzten beiden Jahren zu verkraften hatte.