Computer Sciences will Schlumberger-IT kaufen

E-GovernmentManagementRegulierung

Umschichtung und Neusortierung auf dem IT-Services-Markt gehen ungebremst weiter

Umschichtung und Neusortierung auf dem IT-Services-Markt gehen ungebremst weiter: Jetzt hat der US-Anbieter Computer Sciences ein informelles Angebot für mehrere Bereiche des amerikanisch-französischen Industrie-Dienstleisters Schlumberger abgegeben.
Die Londoner Financial Times berichtet von Gesprächen zwischen beiden Unternehmen, die sich über die vergangenen Wochen erstreckt hätten. Über konkrete Bedingungen sowie einen Kaufpreis besteht dem Bericht zufolge allerdings noch kein Einvernehmen. Computer Sciences ist in Großbritannien bereits stark vertreten und will sich erklärtermaßen in Europa ausweiten.

Erst vor zwei Jahren hatte sich Schlumberger im IT-Bereich mit einem großen Zukauf gestärkt: Für 5,2 Milliarden Dollar kam die französische Sema in den Konzern, woraus die Gruppe Schlumberger-Sema Information Technology geformt wurde. Vor rund einem halben Jahr teilte Schlumberger nun aber mit, Schlumberger-Sema solle sich stärker auf das Energie-Geschäft ausrichten. Insofern würde ein Verkauf für beide Seiten Sinn machen.