SAP kauft Buchhaltungs-Software

Management

Der Softwarekonzern SAP will sich nach eigenen Angaben an der DCW Software Gruppe mit Sitz in Mannheim beteiligen.

Um den Mittelstand besser mit Branchenlösungen angehen zu können, will sich der Softwarekonzern SAP nach eigenen Angaben an der DCW Software Gruppe mit Sitz in Mannheim beteiligen. SAP wird – die Zustimmung der Kartellbehörden vorausgesetzt – fünf Prozent der Anteile und zugleich die Mehrheit der Stimmrechte an DCW erwerben.
DCW bietet Finanzbuchhaltungs-Software an und hält vor allem umfassende Branchenlösungen für die Getränkebranche, den Handel und die öffentlichen Verwaltungen bereit. Nach Angaben von SAP hat DCW im vergangenen Jahr mit 200 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 18 Millionen Euro erzielt – und dabei 570.000 Euro Gewinn erwirtschaftet.

Während Oracle und Peoplesoft sich darum bemühen, durch Zukäufe an Größe und Marktpräsenz zu gewinnen, scheint SAP wie angekündigt neue Kategorien von Kunden anzugraben, insbesondere im Mittelstand. Durch die Beteiligung von SAP sollen DCW-Kunden künftig noch umfassendere Lösungen angeboten werden. Die Sicherung ihrer Investitionen und das Aufbohren ihrer Anwendungen in Richtung Standardsoftware könnte für die DCW-Klientel das entscheidende Argument sein, SAP durch die Tür zu lassen.