IP-Telefonie soll auch für kleine Firmen machbar sein

EnterpriseMobile

Nicht nur große Unternehmen sollen die Vorteile des Telefonierens über das Internet nutzen können.

Nicht nur große Unternehmen sollen die Vorteile des Telefonierens über das Internet nutzen können. Die beiden Hersteller Avaya und Hewlett-Packard (HP) haben angekündigt, ihre Lösungen zu einem Paket zu schnüren: IP-Telefonie-Software und Hardware-Komponenten.
Ziel ist es, “den Migrationsprozess vom klassischen Telefonnetz auf IP zu erleichtern, Risiken zu minimieren und Kosten besser zu kontrollieren”, sagt Dave Johnson, Group Vice President bei Avayas Abteilung für kleine und mittlere Unternehmen. Anwender würden vom gemeinsamen Paket profitieren, weil sie eine “getestete und zuverlässige Lösung” erhielten, so Johnson weiter.

Avaya liefert die Software IP Office. Der Telefonie- und Datenserver kann als IP- oder circuit-switched PBX fungieren, sie basiert auf der hauseigenen Technologie für konvergente Netze und ist speziell für kleinere Unternehmen konzipiert worden. HP steuert Server aus der Proliant-Serie bei, die sich ebenfalls an den mittelständischen Markt richten. Die Hersteller wollen mit der Lösung Umgebungen von 2 bis 256 Benutzern ansprechen. Die Wartung übernehmen HP und Avaya ebenfalls über die Avaya Global Services und deren Business Partner.