Motorola fällt aus Top Ten der Halbleiterproduzenten heraus

CloudEnterpriseServer

Zum ersten Mal ist die amerikanische Motorola nicht mehr unter den Top Ten der weltweit größten Halbleiterhersteller vertreten.

Zum ersten Mal ist die amerikanische Motorola nicht mehr unter den Top Ten der weltweit größten Halbleiterhersteller vertreten. Auf der aktuellen Liste des Branchenbeobachter IC Insights findet sich das Unternehmen nur noch auf Rang elf – hinter Taiwan Semiconductor. Der Grund: Als einziger der größten elf muss Motorola einen sinkenden Umsatz im ersten Halbjahr ausweisen, ein Minus von 5 Prozent auf 2,27 Milliarden Dollar.Seit der Inbetriebnahme der Halbleiterfertigung im Jahr 1959 war Motorola immer unter den zehn größten vertreten. 1985 waren die Amerikaner noch die Nummer Drei, noch vor Intel auf Rang acht. Zehn Jahre später war Motorola immerhin noch der fünftgrößte Hersteller von Halbleitern weltweit.