IBM ruft schon wieder brandgefährdete Monitore zurück

CloudEnterpriseServer

IBM hat die Anzahl der zurückgerufenen Monitoren verdoppelt.

IBM hat die Anzahl der zurückgerufenen Monitoren verdoppelt. Nachdem der Großkonzern bereits Anfang dieses Jahres 56.000 Monitore wegen Feuergefahr aus dem Verkehr genommen hatte, wurde die Rückrufaktion jetzt um 63.000 Geräte aus einer späteren Produktion erweitert. Da die Geräte zur Überhitzung neigen besteht die Gefahr, dass sie Feuer fangen.
Betroffen sind 15-Zoll-Monitore der Modelle IBM G51 CRT und G51t Touchscreen, die von Juni 1997 bis September 1998 hergestellt wurden. Der Hersteller empfiehlt den Nutzern dringendst die Arbeit mit den Geräten einzustellen und sie einzusenden. IBM verspricht den Betroffenen die Bildschirme umgehend zu ersetzen oder zu reparieren.

Bereits im März hatte IBM 56.000 15-Zoll-Monitore der gleichen Modelle aus einer früheren Produktion zurückgerufen. Damals hatte IBM durch fünf Schreiben von den überhitzten und rauchenden Monitoren erfahren. In einem der Fälle sei es sogar zu Schäden in der Wohnung gekommen. Nachdem jetzt wieder erneut Berichte über überhitzte Monitore bei IBM eingetroffen waren, hat Big Blue die Rückrufaktion ausgeweitet.