Overland bringt Tape-Library für 500 Cartridges

EnterpriseNetzwerke

Den gehobenen Mittelstand mit datenintensiven Anwendungen hat Overland Data ins Visier
genommen und bringt die größte Bandbibliothek seiner Firmengeschichte heraus.

Den gehobenen Mittelstand mit datenintensiven Anwendungen hat Overland Data ins Visier
genommen und bringt die größte Bandbibliothek seiner Firmengeschichte heraus. Der Hersteller wird
Ende des Jahres eine 500 Cartridges starke Library mit dem Namen NEO-8000 vorstellen. Eine Option
für weitere 2000 Bänder ist ebenfalls schon in Planung und für Mitte 2004 vorgesehen.
Der Markt für Bandspeicherbibliotheken im mittelständischen Bereich ist derzeit vor allem von
Adic und Storagetek besetzt. Genau denen will Overland Anteile streitig machen. Experten vermuten
allerdings, dass dies schwierig werden könnte. Overland habe sich zwar einen guten Stand im eher
dem Low-end näheren Mittelstandsmarkt erarbeitet, das High-end trauen viele dem kalifornischen
Unternehmen aber nicht zu. Außerdem sind Adic und Storagetek starke Konkurrenten mit nicht
weniger erfolgreichen Produkten. Selbst Overland-Chef Chistopher Calisi musste gegenüber
US-Medien zugeben: “Wir betreten Neuland.”

Hauptsächlich mit niedrigen Preisen will man neue Kunden ködern. Für die neue Library sollen
pro Slot 74 Dollar fällig werden. Für ähnliche Produkte verlangen die Rivalen rund 100 Dollar pro
Einschub.

Wie die NEO 8000 sonst ausgestattet sein wird, ist noch nicht bekannt. Voraussichtlich aber
werden wie bei den kleineren Vorgängermodellen, wie der bisher kapazitätsreichsten NEO 4400 mit
maximal 280 Slots und komprimierten 670 TByte, verschiedene Tape-Technologien unterstützt. Dazu
zählen SDLT (Super Digital Linear Tape) 220, SDLT 320, LTO-1 und -2 (Linear Tape Open), DLT-8000
sowie AIT-3 (Advanced Intelligence Tape).