Intel bringt neuen 4-Prozessor Serverchip

CloudEnterpriseServer

Der Chiphersteller Intel hat einen neuen Xeon-Chip für Server mit vier Prozessoren vorgestellt.

Der Chiphersteller Intel hat einen neuen Xeon-Chip für Server mit vier Prozessoren vorgestellt. Der Prozessor ist ein Mitglied der ‘Gallatin’-Familie, wird mit 3 GHz laufen und über einen vergrößerten Level 3 Cache verfügen. Doch bei dem neuen Pentium, dem Prescott, hat der Halbleiterhersteller derzeit offenbar Lieferschwierigkeiten. So ist es, zumindest für Privatkunden, derzeit in Deutschland kaum möglich an den neuen Prozessor zu kommen.
Die Vorfahren in der Gallatin-Familie haben eine Taktfrequenz von 2,8 GHz und einen Cache von 2 MB. Der neue Xeon-Chip für 4-Prozessor-Server läuft mit 3 GHz und hat einen 4 MB Cache. Dadurch lässt sich die Performance des Servers verbessern. Beide CPUs haben den gleichen Frontsiedebus mit 533 MHz. Dell, HP und Unisys werden voraussichtlich den Chip relativ bald in einen der nächsten Server einbauen. Der erste Xeon-Chip auf der x86-Architektur mit 64-Bit-Fähigkeiten wird unter dem Codename ‘Nocona’ im nächsten Jahr auf den Markt kommen.

Die neuen Prescott-Prozessoren mit 3 und 3,4 GHz scheinen derzeit bei einigen Einzelhändlern nicht auf Lager zu sein. Der Pentium 4 mit 3,4 GHz ist derzeit überhaupt nicht verfügbar und werde laut Intel-Homepage “voraussichtlich im ersten Quartal 2004” auf den Markt kommen. Die taiwanesische Zeitschrift DigitTimes berichtet, dass der Hersteller die Verfügbarkeit der Prescott-Prozessoren mit 3 GHz von März auf April verschieben will.