T-Systems will Mittelstand mit SAP beackern

Management

Um die kleineren Unternehmen besser bedienen zu können, will der Softwarekonzern SAP zusammen mit T-Systems agieren.

Um die kleineren Unternehmen besser bedienen zu können, will der Softwarekonzern SAP zusammen mit T-Systems agieren. Dabei soll sich die Telekom-Sparte für Systemintegration und IT-Dienstleistung bei der SAP-Mittelstandssoftware ‘Business One’ engagieren.
Bislang bestätigte ein SAP-Sprecher gegenüber der Financial Times Deutschland lediglich, dass es Gespräche hierzu gebe. Über den Stand der Verhandlungen wollte er noch nichts preisgeben. Verträge, so hieß es, seien jedenfalls noch nicht unterzeichnet. SAP suche jemanden, der Projekte im Mittelstand mit der Business One-Software ‘durchziehen könne’, zitiert das Blatt.

Die Allianz soll auf der Computermesse CeBIT, die mit dem 18. März in Hannover beginnt, angekündigt werden. Vor allem die Expertise der T-Systems bei kleineren Firmen und das errungene Vertrauen des Mittelstands könnten der SAP nützlich sein. Hier hat SAP demnach vor allem mit Tochterunternehmen von Großkonzernen zu tun. Eigenständige kleinere Unternehmen seien eher von Konkurrenten wie Microsoft bedient worden. Das soll sich nun ändern. Erst vor kurzem hatte SAP-Vorstand Henning Kagermann einen Preiskampf mit Microsoft um die begehrte Klientel angekündigt.