Outlook Express liefert keine Mails mehr

EnterpriseSoftware

Der Software-Konzern Microsoft wird seinen Mail-Client Outlook Express einstellen.

Der Software-Konzern Microsoft wird seinen Mail-Client Outlook Express einstellen. Die Applikation werde zwar nicht verschwinden, an ihr werde aber auch nicht mehr weiter gearbeitet, zitiert die Süddeutsche Zeitung den Leiter der ‘Information Worker Product Management Group’ bei Microsoft, Dan Leach.
Künftig wolle man sich auf die beiden anderen Mail-Clients im Consumer-Bereich stärker kümmern. Hotmail und MSN sollen den Outlook Express, das Mail-Programm der “ersten Stunde”, wie Leach die Anwendung bezeichnete, ablösen.

Wer Express in der Firmenumgebung einsetzt, muss sich nun etwas einfallen lassen. Microsoft verfolgt wohl mit der Einstellung des in der Windows-Standard-Installation integrierten ‘kostenlosen’ Mail-Clients nicht zuletzt das Ziel, dass sich Unternehmen die Lizenzen für den vollwertigen Outlook-Client kaufen.