Ortsnetz-Revolution: Telekom muss Teilen lernen

EnterpriseMobile

Die Konkurrenten der Deutschen Telekom jagen dem rosa Riesen schneller als erwartet Marktanteile im Ortsnetz ab.

Die Konkurrenten der Deutschen Telekom jagen dem rosa Riesen schneller als erwartet Marktanteile im Ortsnetz ab. Im zweiten Quartal musste der Ex-Monopolist nach eigenen Angaben rund 10 Prozent seines Geschäfts im Ortsnetz abgeben. Dazu habe aber auch der Verkauf von Kabelnetzen beigetragen. Die Zahl der Verbindungsminuten im Ortsnetz sank jedenfalls im ersten Halbjahr im Vorjahresvergleich um 15 Prozent.Die erst kürzlich mit dem Start der Preselection im Ortsnetz abgeschlossene Öffnung des Markts führt demnach tatsächlich zu intensivem Wettbewerb. Noch kurz vor der Ortsnetz-Öffnung hatte der Chef der Telekom-Festnetzsparte Josef Brauner erklärt, dass er keine größeren Umsatzeinbußen erwarte. Er rechnet langfristig dennoch mit einem T-Com-Marktanteil im Ortsnetzgeschäft von unter 90 Prozent.