Cisco und Microsoft bündeln Produkte für den Mittelstand

EnterpriseNetzwerke

Mit vorkonfigurierten Komplettlösungen wollen Microsoft und Cisco kleine und mittlere Unternehmen noch in diesem Jahr angehen.

Mit vorkonfigurierten Komplettlösungen wollen Microsoft und Cisco kleine und mittlere Unternehmen noch in diesem Jahr angehen. Die ersten Bundles sollen in den USA bereits ab April über den Fachhandel verfügbar sein, in Europa ein wenig später. Der Marktführer im Netzwerkbereich und der dominierende Betriebssystemhersteller wollen sich dabei aber nicht nur auf das gemeinsame Nutzen der Absatzkanäle im Fachhandel beschränken sondern integrierte Anwendungen anbieten.
Zielgruppe sind Unternehmen mit maximal 500 Angestellten. Die Entwickler beider Firmen haben sich zusammengetan, um im Rahmen von Microsofts ‘IT Solutions for Small and Medium Businesses’ Referenzarchitekturen für verschiedene Branchen zu entwickeln. Dazu gehören beispielsweise gemeinsame CRM-Lösungen (Customer Relationship Management), die Ciscos Produktlinie für ‘IP Communications’ und Microsofts CRM-Software kombinieren.

Zuerst sollen jedoch bereits existierende Produkte miteinander gebündelt werden. Das erste Bundle umfasst Microsofts Small Business Server 2003 Standard Edition und Ciscos Breitband-Router Modell 831. Es wird in den USA nächsten Monat verfügbar sein, die CRM-Lösung im April. Von der Kombination am meisten profitieren dürfte zunächst Cisco, der es im Alleingang wesentlich schwerer gehabt hatte, im Fachhandel Fuß zu fassen. Microsoft dagegen ist im Fachhandel wie kein anderer Hersteller etabliert.