Ericsson landet Großauftrag in Indien

EnterpriseMobile

Der zuletzt finanziell gebeutelte Telefoniekonzern Ericsson konnte sich einen dringend nötigen Großauftrag in Indien sichern.

Der zuletzt finanziell gebeutelte Telefoniekonzern Ericsson konnte sich einen dringend nötigen Großauftrag in Indien sichern. Der schwedische Hersteller wird das Mobilfunknetz des indischen Anbieters Tele-Ventures ausbauen, betreiben und warten. Der über drei Jahre angesetzte Vertrag wird 400 Millionen Dollar in Ericssons Kasse spülen.Teil des Deals ist auch die Übernahme von 250 Technikern, die momentan bei Bharti unter Vertrag stehen, in Ericssons indischer Niederlassung. Bharti unterhält in Indien insgesamt 13 GSM/GPRS-Netze mit 5,9 Millionen Teilnehmern. Das sind etwa ein Viertel aller Mobilfunkanschlüsse in Indien. Dazu kommen 590.000 Festnetzanschlüsse.