Metro-Netze sprengen DWDM-Grenzen

EnterpriseMobile

Bislang und nun schon seit Jahren ist alles, was ein Dense Wavelength Division Mulitplexing-getriebenes Metro-Netz über Ethernet schafft, etwa 175 Kilometer.

Bislang und nun schon seit Jahren ist alles, was ein Dense Wavelength Division Mulitplexing-getriebenes Metro-Netz über Ethernet schafft, etwa 175 Kilometer. Das soll sich nun dank neuer Komponenten ändern: Der Netzausrüster Nortel hat bekannt gegeben, dass seine Plattform ‘OPTera Metro 5200’ bald 350 Kilometer Reichweite unterstützt. Und das noch vor Jahresende, heißt es von der Fachmesse NFOEC 2003 in Orlando, Florida.
Carrier und Unternehmenskunden sollen nun ihre Netze auf einer einheitlichen Übertragungstechnik und mit ‘durchgehend’ 2 Gbit/s über die weitere Strecke laufen lassen können. Das sei laut Nortel vor allem für entfernt gelagerte Datenzentren wichtig, die aus Sicherheitsgründen gern fernab von der Unternehmenszentrale aufgebaut werden. Da dies die gesamte Ethernet-Technik revolutioniert und eines der Hauptargumente der SDH-Zunft entkräftet, nämlich die mangelnde Reichweite von DWDM-Ethernet-Technik, wurde die Nachricht mit Begeisterung seitens der Messeteilnehmer aufgenommen.

IDCs Senior Research Analyst Sterling Perrin sagt: “Der Einbau der regionalen Applikationen in Metro DWDM-Netze, die ja üblicherweise 200 bis 600 Kilometer umfassen können, nimmt zu, weil die Unternehmen ihre Datenzentren häufiger weit entfernt haben wollen. Dies geschieht aus Sicherheitsgründen und wegen des Bedarfs an unterbrechungsfreien Geschäftsprozessen.” Da er auch Anwendungen wie Video On demand über Kabelnetze in der Beliebtheit der Anwender steigen sieht, kommt er zu dem Schluss: “Die Reichweite von Metro DWDM zu vergrößern ist eine rechtzeitig erfolgte Verbesserung des Nortel-Produktes OpTera Metro 5200.”

Ein Stammkunde, der US-Logistiker Telus, freut sich. Top-Manager Kirk Mahon sagt: “Wir haben für unsere regionalen Anwendungen schon länger OPTera Metro 5200 im Einsatz und sind gespannt auf die Kosteneinsparungen, die die größere Reichweite in der neuen Produktversion bringen wird.”

Doch schon folgt dem großen Anbieter ein neuer Rivale auf dem Fuße. So hat ebenfalls auf der genannten Messe der kleinere Anbieter Meriton Networks angekündigt, seine bald für 300 Kilometer ausgelegten 2Gbit/s-Produkte auf 600 Kilometer auszudehnen. Dieses Ziel hat Nortel immerhin für das Frühjahr 2004 an die Wand gemalt.