Großeinkauf: Telekom bekommt polnischen Mobilfunker ganz

EnterpriseMobile

Nach langwierigen Verhandlungen haben die Mehrheitseigentümer des polnischen Mobilfunkbetreibers PTC einer Übernahme durch die Deutsche Telekom zugestimmt.

Nach langwierigen Verhandlungen haben die Mehrheitseigentümer des polnischen Mobilfunkbetreibers PTC einer Übernahme durch die Deutsche Telekom zugestimmt. Der Bonner Konzern musste sein ursprüngliches Angebot allerdings noch einmal um 10 Prozent auf 1,1 Milliarden Euro erhöhen. Polska Telefonia Cyfrowa ist mit seiner Mobilfunkmarke ‘Era’ der größte Anbieter Osteuropas. Das Geschäft mit den 5,6 Millionen Kunden in Polen wirft bereits Gewinne ab.
Während die Deutsche Telekom bisher direkt und über eine polnische Beteiligungsgesellschaft 49 Prozent an PTC hielt, waren 51 Prozent in der Hand einer verwobenen Eigentümergesellschaft aus dem französische-amerikansichen Mischkonzern Vivendi Universal und dem polnischen Versorger Elektrim. Beide Unternehmen können mit dem erzielten Verkaufserlös ihre hohe Verschuldung abbauen.

Wie die Deutsche Telekom in einer Pflichtmitteilung bekannt gab, wird der Kaufpreis in vollem Umfang in bar beglichen. Das Geschäft soll Ende der Woche abgeschlossen werden, wirksam werde die Übernahme dann in der ersten Kalenderwoche 2004. Es ist der erste große Zukauf der Telekom seit rund zwei Jahren. Der Konzern betonte, dass PTC zu den Erträgen vor Steuern und Abschreibungen erheblich beitragen werde und so das Ergebnis “nicht verwässert” werde.

Mit einer Einwohnerzahl von rund 40 Millionen Menschen gilt Polen als viel versprechender Mobilfunkmarkt, weil trotz der beiden kleineren PTC-Konkurrenten Polkomtel und Centertel ein großer Teil der Marktes unerschlossen ist.