Dell: Markterholung ist nicht in Sicht

E-GovernmentManagementRegulierung

Die lang ersehnte Erholung auf dem IT-Markt wird laut Michael Dell, CEO von Dell Computer, noch einige Zeit auf sich warten lassen.

Die lang ersehnte Erholung auf dem IT-Markt wird laut Michael Dell, CEO von Dell Computer, noch einige Zeit auf sich warten lassen. Gegenüber dem Wall Street Journal erklärte er, seine Kunden seien noch “sehr vorsichtig” mit ihren Ausgaben für Informationstechnologie. “Wir hören nicht von vielen Kunden, dass sie ihre Ausgaben kurzfristig massiv erhöhen wollen.” Ihm sei inzwischen klar, dass er sich nicht darauf einstellen kann.
Michael Dells Erwartungen spiegeln die Aussagen der meisten IT-Vorstände multinationaler Konzerne wieder. Im Rahmen ein Marktforschung hatte neulich das Investmenthaus Goldman Sachs 100 CIOs von Großunternehmen über ihre Pläne im IT-Sektor befragt. Der Grundtenor war, dass Investitionen momentan noch zurückgehalten werden.

Möglicherweise warten IT-Leiter derzeit Aktionen seitens der IT-Industrie ab, die ihnen generell eine neue, günstigere Strukturierung ihrer IT-Aktivitäten erlauben. Hersteller wie IBM, HP oder Sun arbeiten zur Zeit an Modellen, die eine bessere Auslastung bestehender Systeme und Outsourcing mit nutzungsorientierten Gebühren erlauben. “Unsere Industrie berechnet das zehnfache des Notwendigen”, sagte Scott McNealy, CEO von Sun, gestern in einer Keynote-Rede. Mit einer radikalen Umstellung seines Lizenzmodells versucht Sun derzeit seine Dienste wieder attraktiver zu machen.