T-Systems gewinnt IT-Dienstleister der Telecom Italia als Partner

Management

T-Systems wird in Zukunft mit ihrem Äquivalent bei der Telecom Italia zusammenarbeiten.

Die IT-Sparte der Deutschen Telekom, T-Systems, wird in Zukunft mit ihrem Äquivalent bei der Telecom Italia zusammenarbeiten. T-Systems unterzeichnete mit TI Sparkle in Rom einen Kooperationsvertrag für die gemeinsame Nutzung von Netzwerkkapazitäten.
Damit können Dienste wie Voice-over-IP (VoIP), Breitband-Angebote sowie die Anbindung von TK-Anbietern im Fest- und Mobilfunknetz auch mit den Ressourcen des Partners abgewickelt werden. Ziel sei es, die Netzwerke effizienter zu nutzen und die laufenden Kosten somit zu senken. Planung und Management der Netze sollen koordiniert werden.

In welchem Umfang man sich Einsparungen erhofft, dazu wollen die beiden Unternehmen noch nichts sagen. Jedenfalls sei die Entwicklung gemeinsamer Produkte zu einem späteren Zeitpunkt nicht ausgeschlossen. Diese Produkte und Dienstleistungen könnten dann auch gemeinsam vertrieben werden.

Die Regionen, in denen TI Sparkle und T-Systems aktiv sind, überschneiden sich kaum. Während die Italiener im Mittelmeerraum und in Lateinamerika auf dem Markt sind, bietet T-Systems neben Europa noch in Asien und Nordamerika an. Zusammen kommen die beiden Unternehmen nach eigenen Angaben auf “mehrere Hundert TK- und Netzwerkanbieter” als Kunden, die auf 140 Länder verteilt seien.