Search global, Google local

EnterpriseMobile

Google bietet sich als lokale Werbeplattform an.

Der weltweit agierende Suchmaschinen-Betreiber Google will einen Dienst anbieten, bei dem der Benutzer seine Suche auf eine Adresse oder einen Postleitzahlenbereich beschränken kann. Das lokale Fahnden soll sowohl Usern als auch regionalen Werbetreibenden zu Gute kommen.
Eine neue Technologie soll dafür sorgen, dass die Ergebnisse einer lokalen Anfrage darauf analysiert werden, wo sie physikalisch abgelegt sind. Ein Tool extrahiert Hinweise über den geografischen Standort einer Webseite, beschreiben US-Medien den voraussichtlichen Ablauf der Suche. Noch experimentieren die Verantwortlichen in den Google-Labs. Die Richtung ist allerdings klar und wurde von Google auch bereits in der Vergangenheit als zukunftsträchtige Funktion angepriesen.

Wer also beispielsweise eine Gaststättenkette sucht, erhält nur die Ergebnisse für das Gebiet, das mit einer Postleitzahl eingegrenzt wurde. Gleichermaßen soll in Zukunft auch die lokale Werbung mit den neuen Möglichkeiten gepusht werden. Denn was nutzt es dem kleinen Handwerker vom Nachbarort, wenn seine Werbung in anderen Ländern auftaucht. Die neue Google-Suche könnte bei einer Anfrage beispielsweise zum Fliesenleger-Handwerk gleich eine Anzeige des nächstgelegenen Dienstleisters mit liefern.

Die Ankündigung kommt nur kurz nach Bekanntwerden entsprechender Pläne des in den USA starken Google-Rivalen Overture. Der Betreiber hat ebenfalls erklärt, eine Testreihe für die lokale Suche begonnen zu haben.