SAP und Accenture machen ‘gemeinsame Sache’ für Finanzbranche

Management

Der Softwarekonzern SAP kooperiert mit dem US-Unternehmensberater Accenture bei der Entwicklung und weltweiten Vermarktung von Software für die Finanzbranche.

Der Softwarekonzern SAP kooperiert mit dem US-Unternehmensberater Accenture bei der Entwicklung und weltweiten Vermarktung von Software für die Finanzbranche. Damit greifen die Konzerne einen potentiell sehr lukrativen Markt an, da sich beispielsweise in Deutschland durch hohen Kostendruck in diesem Bereich in den nächsten Jahren Großprojekte ergeben können.
Mit der Partnerschaft werde Accenture zum größten Entwicklungspartner von SAP für Banken- und Versicherungssoftware, teilte das Walldorfer Unternehmen mit. Rund 800 Mitarbeiter in den USA, Spanien und Deutschland sollen in dem gemeinsamen Entwicklungsprojekt eingesetzt werden. Reuters meldet ferner, dass ein erweitertes Angebot von IT-Produkten und Dienstleistungen für Banken und Versicherungen geplant sei. Zudem sollen die beiden Konzerne ihre bereits bestehenden Banken- und Versicherungslösungen in das Portfolio einbringen.

“Durch den Ausbau unserer Partnerschaft im Banken- und Versicherungssektor können wir unseren Kunden ein herausragendes Lösungsspektrum bieten”, sagte SAP-Vorstandssprecher Henning Kagermann. Die beiden Unternehmen unterhalten bereits langjährige Geschäftsbeziehungen. Jim Hagermann Snabe, SAP-Vorstand für Financial Services, sagte, die Kooperation sei ein Schritt nach vorne im fragmentierten Markt für Bankensoftware und helfe SAP, schneller zu wachsen. “Wir nehmen an, dass uns dieser Markt die Chance gibt, eine mehr als durchschnittliche Wachstumsrate zu erzielen.”