Storage-User bekommen ein gewaltiges Sprachrohr

EnterpriseNetzwerke

Association of Storage Networking Professionals, kurz ASNP, nennt sich eine neue Vereinigung, die sich der Hilfe für Nutzer von Speicherlösungen aller Art verschrieben hat.

Association of Storage Networking Professionals, kurz ASNP, nennt sich eine neue Vereinigung, die sich der Hilfe für Nutzer von Speicherlösungen aller Art verschrieben hat. Weltweit sollen Foren und Trainingseinheiten die Anwender schulen und den Graben zwischen Herstellern und Kunden so gering wie möglich halten.
Dieser Graben nämlich wächst, weil der Speichermarkt unter dem ihm verpassten Hype fast schon zu leiden hat. Natürlich kommen viele neue Produkte auf den Markt, die einerseits dem Kunden die Arbeit mit der Datenflut erleichtern und andererseits dem Hersteller gute Umsätze bescheren. Dennoch wird es immer schwerer für den User, die Masse an Neuem und Komplexem noch zu beherrschen.

“Die ASP will eine Schnittstelle sein für Anwender und Hersteller und bei der Entscheidung rund um eine Storage-Infrastruktur helfen”, erklärt ein Gründungsmitglied. Dazu möchte die Vereinigung vor allem Trainingsprogramme für die User anbieten. Aufgerufen sind IT-Manager, die Speichernetzwerke verwalten.

Das Board der Organisation setzt sich zusammen aus Repräsentanten aus der ganzen Welt, die für einzelne regionale Bereiche zuständig sind. Deutschland wird wie Frankreich, die Schweiz und Großbritannien vertreten durch den Mobilfunkanbieter Orange. Auf diese Weise sollen auch lokale Treffen und Lernprogramme möglich werden. Daniel Delshad hat die ASNP ins Leben gerufen. Delshad ist auch der Initiator der Storage World Conference. Er sagt: “Wir hoffen, dass wir viele Mitglieder bekommen aus dem Bankengeschäft, Telekommunikationsunternehmen, Regierungsorganisationen, aber auch aus kleinen und mittleren Unternehmen.”

Den Anspruch helfen zu wollen in allen Ehren, doch, so vermuten Kritiker, ist die neugegründete Organisation nur eine von vielen User Groups auf der Welt. Da gibt es beispielweise noch das Information Storage Industry Center (ISIC), nicht zu verwechseln mit dem Information Storage Industry Consortium (INSIC) und schon gar nicht vergessen darf man die vielen Untergruppen bei der Storage Networking Industry Association (SNIA). Allerdings, so ein Befürworter, “ist alles, was dem Anwender hilft, auf jeden Fall positiv”. Und: Die Organisationen müssten ja nicht gegeneinander arbeiten.

Ganz umsonst gibt es den Support übrigens nicht. 199 Dollar pro Jahr will Delshad für die Vermittlerrolle der ASNP haben.