Storagelösungen für weniger Hardware

EnterpriseNetzwerke

Die beiden Lichtgestalten des Storage, HP und EMC, haben beide neue Angebote.

Die beiden Lichtgestalten des Storage, HP und EMC, haben beide neue Angebote: eine Hardware-Aktualisierung von EMC und ein neues Tarifmodell von HP. So will EMC mit neuen Arrays kommen, einem Upgrade für Datenspiegelung in Midrange-Arrays und einem Gerät, dass zwei verschiedene Storage-Technologien zusammenschließt.
Außerdem wird der Speicheriese Aktualisierungen der Centera-Linie vorstellen, um Compliance-Anforderungen besser begegnen zu können. Und auch eine neue Management-Software für die Clariion-Arrays mit erweitertem Support soll es geben.

Hewlett-Packard (HP) kündigte das so genannte ‘Utility Pricing’ für die Enterprise Virtual Array-Familie (EVA) und eine neue Bandspeicher-Bibliothek an. Das sind Roboter die mehrere Bandlaufwerke und Kassetten enthalten. Mit den neuen Lizenz werden die benötigten Kapazitäten aufgezeichnet, und die Kunden bezahlen nur die Ressourcen, die sie auch tatsächlich nutzen. Ein ‘Pay-per-Use’-Modell gibt es bei HP auch für die High-end Speicher-Arrays in großen Unternehmen.

Die beiden Ankündigungen zeigen, dass die Hersteller die Zeichen der Zeit erkannt haben. Große Unternehmen legen immer mehr Wert auf Software und weniger auf zusätzlichen Speicherplatz. Mit geeigneten Programmen und Lösungen wollen die Firmen ihre bestehenden Ressourcen besser ausnutzen und so auch Personalkosten einsparen.