Carly will Arnie beim regieren helfen

E-GovernmentManagementRegulierung

Noch verneint die HP-Chefin eigene politische Ambitionen

Der designierte kalifornische Gouverneur Arnold Schwarzenegger setzt auf den IT-Sachverstand seines US-Bundesstaats. Carly Fiorina, CEO von Hewlett-Packard, wird den ehemaligen Mister Universum als Mitglied seines Beraterteams unterstützen.
Fiorina hat die Berufung in das ‘Transition Committee’ bereits angenommen. In einer HP-Mitteilung heißt es: “Wir sind stolz, in dieser Übergangszeit beraten zu dürfen. Ein gesundes Wirtschaftsklima ist für HP wie für jeden anderen Arbeitgeber in Kalifornien wichtig, egal ob klein oder groß.” Insgesamt 65 Berater will sich Schwarzenegger in sein Komitee holen, um vor allem möglichst schnell die Finanzen des bevölkerungsreichsten US-Bundesstaats zu sanieren. Dabei soll neben dem ehemaligen Gouverneur Pete Wilson und Ex-Außenminister George Schultz auch Safi Qureshey helfen, Gründer von AST Computers.

Fiorinas Vorgänger und Firmenmitbegründer David Packard brachte es mit seinem Engagement in der republikanischen Partei in den 60er Jahren immerhin bis zum stellvertretenden Außenminister in der Regierung Nixon. Carly Fiorina selbst wird nach dem geglückten Zusammengehen von HP und Compaq ein Wechsel in die Politik zugetraut.