E-Commerce floriert in Deutschland weiter

Management

Die online getätigten Umsätze werden dieses Jahr in Deutschland voraussichtlich die Rekordmarke von 5,3 Milliarden Euro erreichen.

Die online getätigten Umsätze werden dieses Jahr in Deutschland voraussichtlich die Rekordmarke von 5,3 Milliarden Euro erreichen. Das wären 600 Millionen Euro mehr als im vergangenen Jahr. Zu diesem Ergebnis kommt die Nürnberger Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) nach einer schriftlichen, kontinuierlichen Umfrage unter 10.000 Internet-Nutzern.
Mehr als ein Viertel der bundesdeutschen Haushalte, 27 Prozent, kaufen bereits online ein. Den GfK-Angaben zufolge machen Elektrogeräte mit 45 Prozent den größten Teil aus. Medienprodukte wie Bücher, Tonträger oder Videos kommen insgesamt nur auf 12 Prozent. Insgesamt sei im ersten Halbjahr bereits ein Umsatz von 2,4 Milliarden Euro ermittelt worden, heißt es.

Selbst wenn die Häufigkeit der Online-Käufe und der durchschnittliche Einkaufswert gleich bleiben sollte, gehen die Statistiker schon allein durch die weiter steigende Zahl der Internet-Nutzer davon aus, dass der E-Commerce weiter zulegen wird. Beobachter rechnen darüber hinaus damit, dass sich – positive Erfahrungen vorausgesetzt – Kauffrequenz und Durchschnittsumsatz erhöhen werden. Dann sei, so die GfK, auch ein Jahresumsatz von 5,7 Milliarden Euro möglich.