Fujitsu will mit Sun neuen Server auf die Beine stellen

CloudEnterpriseServer

Fujitsu verhandelt laut eigenen Angaben derzeit mit dem Computer- und Softwarekonzern Sun Microsystems über die Möglichkeiten einer Zusammenarbeit.

Der japanische Computerhersteller Fujitsu verhandelt laut eigenen Angaben derzeit mit dem Computer- und Softwarekonzern Sun Microsystems über die Möglichkeiten einer Zusammenarbeit. Es seien noch keine Entscheidungen gefallen, wie die Nachrichtenagentur Reuters berichtet, doch habe man sich mit dem amerikanischen Unternehmen geeinigt, die Sparten für Hochleistungsserver zusammen zu legen.
So könnte bereits im kommenden Jahr das Design für Unix-Server standardisiert und die Server-Produktion in eine Tochterfirma des japanischen Computerherstellers integriert werden. Nachdem Sun in den vergangenen Geschäftsjahren vor allem mit Verlustmeldungen an die Öffentlichkeit treten musste, wurde bereits spekuliert, dass ein großer Konzern das amerikanische Unternehmen übernehmen könnte, was aber von der Konzernleitung stets dementiert wurde.

Anleger scheinen für die gemeinsame Zukunft von Sun und Fujitsu keine allzu großen Hoffnungen zu hegen. Die Fujitsu-Aktie büßte am Abend der Bekanntgabe der Kooperation etwa drei Prozent ein. Und das obwohl die Zusammenarbeit beider Hersteller bei der Entwicklung Kosten einsparen und neue Vertriebsmöglichkeiten bieten könnte.