TI lässt Handhelds gleichzeitig WLAN und Bluetooth nutzen

EnterpriseMobile

Ein neuer Chipsatz von Texas Instruments ermöglicht PDAs, zwei drahtlose Kommunikationsstandards gleichzeitig zu nutzen.

Ein neuer Chipsatz von Texas Instruments ermöglicht PDAs (Personal Digital Assistants), zwei drahtlose Kommunikationsstandards gleichzeitig zu nutzen. Das so genannte ‘Bluetooth/WLAN-Koexistenzpaket’ wurde jetzt erstmals in den neuen iPAQ h4350-Geräten von Hewlett-Packard eingebaut.
Die Nutzer der neuen iPAQs sind laut TI in der Lage, gleichzeitig die Bluetooth- und WLAN-Features ihres PDA zu nutzen, ohne Verluste hinsichtlich Batterielebensdauer, Größe oder Kosten hinnehmen zu müssen. Während Benutzer ihre Daten mittels Bluetooth mit dem Laptop synchronisieren, können sie gleichzeitig mit WLAN im Internet surfen, ohne dabei Interferenzen befürchten zu müssen, da beide Technologien im 2,4-GHz-Band arbeiten.

Das Bluetooth/WLAN-Koexistenzpaket ist nach Angaben von TI die einzige Lösung, die Herstellern niedrigen Energieverbrauch und geringen Platzbedarf für das komplette Bluetooth/WLAN-Gerät bietet. Sie benötigt keine Antennenisolierung, was die gemeinsame Existenz beider Lösungen in portablen Geräten ermöglicht. Dies ist kritisch für PDAs, bei denen das gleichzeitige Vorhandensein der HF-Teile unvermeidlich ist.