Intel dient sich jetzt auch Apple an

CloudEnterpriseServer

Der amerikanische Hard- und Softwarehersteller Apple hat mit seinen Betriebssystemen und Services offenbar Eindruck gemacht.

Der amerikanische Hard- und Softwarehersteller Apple hat mit seinen Betriebssystemen und Services offenbar Eindruck gemacht. Der Chef des Chip-Giganten Intel, Craig Barrett, hat Apple in einem Interview erneut angeboten, künftige Client-Prozessoren so auszulegen, dass nicht nur Microsofts künftiges ‘Longhorn’-OS darauf verwendet werden kann, sondern auch Apples eigenes Betriebssystem.
Damit bricht auf den ersten Blick eine stille – und erfolgreiche – Allianz zwischen Intel und Microsoft auf. Beobachter unken bereits, Intel wolle mit dem Angebot Apple von der Entwicklung eigener Hardwareplattformen abhalten und damit in den Ruin treiben – um ‘Wintel’ zu neuen Höhenflügen zu verhelfen.

Bisher hat Intel aber bei Apple-Chef Steve Jobs offenbar nicht viel Gehör gefunden. Denn Barrett erzählt freimütig, “wir haben ja immer wieder versucht, mit Apple darüber zu reden.”